PRAXIS SOPHIE WAGNER Phyllis Krystal Symbolarbeit I Releasing I Betriebliche Gesundheitsförderung Stressbewältigung I Yoga I Rauchfrei I Bleib Locker I Snake I Mediation Systemische Familientherapie I Meditative Kunst- & Atemarbeit
PRAXIS SOPHIE WAGNER Phyllis Krystal Symbolarbeit I Releasing I Betriebliche GesundheitsförderungStressbewältigung I Yoga I Rauchfrei I Bleib Locker I Snake I MediationSystemische Familientherapie I Meditative Kunst- & Atemarbeit 

     

Systemische Familientherapie

 

Aufstellungen beeindrucken, denn sie bieten die Möglichkeit, ein innerlich wirksames Bild unseres Familiensystems, einer Beziehung oder einer belastenden Situation äußerlich sichtbar werden zu lassen.
In der herkömmlichen Aufstellungsarbeit geschieht dies, indem Teilnehmer der Gruppe die relevanten Personen oder Aspekte repräsentieren. Der Aufstellende folgt seiner Intuition und stellt die Stellvertreter so im Raum auf, wie es sein inneres Empfinden ihm zeigt. Die Stellvertreter fühlen sich in die ihnen gegebene Position hinein und kommen so in Kontakt mit der Energie der jeweiligen Konstellation (phänomenologische Therapie). Belastende Dynamiken, die jenseits unserer bewussten Wahrnehmung unser Leben oder eine Situation bestimmen, werden deutlich.

Vertreten wir beispielsweise ein verachtetes oder vergessenes Mitglied unseres Familiensystems und wiederholen dessen Schicksal unbewusst, wird dies in einer Aufstellung deutlich erfahrbar. Mit der Bewusstwerdung verborgener Dynamiken eines Systems werden zumeist auch heilende Bewegungen der Seele sichtbar: Diese geschehen z.B. durch das Anschauen und Anerkennen von dem, was ist, dem Aussprechen von lösenden Sätzen oder der Hingabe an die Bewegungen, die geschehen wollen. Gelingt dieser Prozess als wirklicher innerer Vollzug, ist die Lösung für alle spürbar. Das System findet in eine neue Ordnung, in der sich jeder an seinem guten Platz fühlt. Wir erfahren uns in Beziehung zu anderen und gleichzeitig frei für uns selbst. Jenseits von unserem Verstand wirkt das neue Bild heilsam in unserer Seele weiter.

 

Wie ich das Wissen der Aufstellungsbarbeit heute verwende:
Aufstellungsarbeit ist immer auch kritisch betrachtet wurden. In meiner eigenen Arbeit habe ich mittlwerweile aus folgenden Gründen von äußeren Aufstellungen Abstand genommen: Aufstellungsarbeit birgt die Gefahr, dass wir als Stellvertreter Energien aus fremden Schicksalen aufnehmen und hinterher ein Problem haben, das wir vorher nicht hatten.

Ein wesentlicher Teil der Aufstellungsarbeit bestand zudem darin, Halt und Kraft im eigenen System zu finden - z.B. bei den Eltern, Großeltern oder in der Geschwisterreihe.

In der letzten Aufstellung die ich anleitete, kam mir die Idee hinter jede aufgestellte Person seine/ ihre große Seele zu stellen. Das Ergebnis war zutiefst beeindruckend: Die äußere Suche nach Halt stoppte augenblicklich, jeder fühlte sich voll versorgt, geliebt und frei er/sie selbst zu sein. Zudem fühlte sich jede/r ausschließlich für sein eigenes Leben verantwortlich und war sich gleichsam bewusst, dass all die dafür notwendige Kraft aus der eigenen Seele verfügbar war.

 

Schlussfolgerung:

Aufstellungen haben mich auf eindrückliche und anschauliche Art mit den unbewussten Verstrickungen die Systeme aufweisen in Kontakt gebracht und viel darüber gelehrt. Das Wissen um diese Verstrickungen nutze ich nach wie vor in der Einzelarbeit. Letztendlich jedoch bleibt es unsere Aufgabe bei unserem Eigenen zu bleiben und uns sowohl von den Bindungen an Personen als auch von den Wirkungen die Ereignisse oder Personen auf unser Leben gehabt haben zu lösen. Hierfür eignet sich z.B. die Symbolarbeit von Phyllis Krystal sehr gut. Für unsere Suche nach Halt bleibt für mich die einzig gültige und dauerhaft stabilisierende Antwort die Hinwendung zu unserem inneren SELBST.

Das Wissen der systemischen Therapie hilft:

  • mögliche seelische oder systemische Hintergründe von Krankheiten oder Beziehungsschwierigkeiten bewusst zu machen
  • für aktuelle Lebensthemen Klarheit zu finden
  • bei anstehenden Entscheidungen eine gute Wahl zu treffen
  • bei Trennungssituationen (Tod, Scheidung) unserem Schmerz zuzustimmen und in Kontakt zu kommen mit der Kraft, die uns weiterführt
  • uns für das Wissen des Unterbewusstseins zu öffnen und dessen Weisheit für unser Leben zu nutzen

Teilnehmerstimmen

Ich habe es enorm genossen, dass Psychotherapie und spirituelles Erleben so gut zusammen gehen können.

Indem die spirituelle Seite des Menschen in die Arbeit einbezogen wird, erfährt der Mensch dort Heilung und Hilfe, wo er sie zutiefst braucht. Nach 30 Jahren Erfahrung als Familientherapeut und Psychologe freue ich mich endlich eine Verbindung dieser beiden Elemente zu finden, die ich in der Schulpsychologie so sehr vermisst habe.

Walter R.,Dipl.-Psych./Familientherapeut

 

Mit viel Liebe und Respekt konnten schmerzliche Erlebnisse in mir und anderen berührt werden. Die heil- same Neuorientierung wirkt noch immer weiter - erstaunlich, wie viel intuitives Wissen in einer Gruppe anwesend ist.

Hedda G., Musiktherapeutin

 

"Denn nicht das Überspringen oder das Verdrängen unangenehmer Zustände, sondern nur ihr Herausstellen und Anschauen mag zur Bewußtwerdung verhelfen und dadurch zu einer Erleichterung und Befreiung."   

      C.G. Jung

 

 

Praxisadresse

PRAXIS-SophieWagner
Drosselweg 32
64753 Brombachtal

Kontakt

Rufen Sie einfach an

 

060639519399

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wenn wir alles täten,

wozu wir imstande sind, würden wir uns wirklich

in Erstaunen versetzen."

- Thomas A. Edison -

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PRAXIS-SophieWagner